Seelsorgeeinheit St. Märgen - St. PeterDas Klosterdorf St. Märgenwww.klosterdoerfer.deDas Klosterdorf St. PeterErzdiözese Freiburg

UrsulakapelleWer vom Eschbachtal nach St. Peter kommt, wird nicht nur die Westfront der Pfarrkirche erblicken, sondern auch - dem Ortskern etwas vorgelagert – die St. Ursulakapelle.

Sie geht auf ein Gelübde von Abt Paulus Pastor aus dem Jahr 1690 zurück, der eine Kapelle zu Ehren der Hl. Ursula und ihrer Gefährtinnen bei Verschonung im Krieg errichten wollte. Erst sein Nach-Nachfolger Ulrich Bürgi konnte jedoch im Jahr 1720 das Versprechen einlösen und den Bau der Kapelle beginnen, deren Fertigstellung Bürgi dann die Möglichkeit gab, die alte Pfarrkirche abreißen und durch die heutige Kirche ersetzen zu lassen. Für die Bauzeit war somit ein Ausgleichsraum geschaffen. Es handelt sich um einen schlichten und ansprechenden Raum.

Vom 25.04. bis zum 21.10. findet alle 14 Tage am Freitagabend hier ein Gottesdienst statt. Darüber hinaus steht die Kapelle für Trauungen zur Verfügung und während des genannten Zeitraums dient sie der evangelischen Schwestergemeinde als Gottesdienstraum.

In der UrsulakapellePatrozinium: 21. Oktober – Hl. Ursula und Gefährtinnen.

Bistum Aktuell

Zum Seitenanfang