Seelsorgeeinheit St. Märgen - St. PeterDas Klosterdorf St. Märgenwww.klosterdoerfer.deDas Klosterdorf St. PeterErzdiözese Freiburg

Krankensalbung„Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben.“ (Jak 5,14)
Wie kein anderes Sakrament hat das Sakrament der Krankensalbung im Laufe der Kirchengeschichte eine Wandlung durchlaufen. Lange Zeit galt sie als „letzte Ölung“ und wurde nur unmittelbar in Todesgefahr gespendet. Gott sei Dank hat man den ursprünglichen Kern des Sakraments wieder entdeckt. Es soll Menschen in körperlicher oder seelischer Not, in Tagen der Krankheit oder auch in den Gebrechen des Älterwerdens gespendet werden. Ein mehrmaliger Empfang des Sakramentes ist möglich.
In beiden Gemeinden findet in der Regel in der Österlichen Bußzeit ein Gottesdienst mit Spendung der Krankensalbung statt. 
Wenn Sie das Bedürfnis haben, das Sakrament zu empfangen oder wenn Sie jemanden kennen, dem es gut tun würde, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.
Selbstverständlich kommt der Priester gerne zu Ihnen ins Haus (oder nach Möglichkeit in die Klinik), wenn es darum geht, einen Menschen auf seinem letzten Weg zu begleiten. Rufen Sie uns hierzu bitte rechtzeitig an. In den Kliniken gibt es in der Regel eine Rufbereitschaft, sodass Sie dort über das Personal einen Priester rufen lassen können.

Bistum Aktuell

Zum Seitenanfang