Online-Anmeldung zu den Gottesdiensten freigeschaltet

Online-Anmeldung zu den Gottesdiensten freigeschaltet

Beispiel AnmeldeformularEs ist soweit! Die Online-Anmeldung zu den Gottesdiensten ist freigeschaltet.
Für die Gottesdienste ab dem 6./7. Juni kann man sich online zum Gottesdiensten anmelden. Auf der Seite „Gottesdienste“ (siehe linker Spaltenrand) sind die Gottesdienste mit „Anmeldung“ gekennzeichnet, für die man sich online anmelden kann.
Wer „Anmeldung“ anklickt, dem öffnet sich das Anmeldeformular. Dort trägt man alle Daten ein und meldet sich an. Danach bekommt man eine „Anmeldebestätigung“, die man nochmals bestätigen muss. Diese nochmalige Bestätigung der Anmeldung dient der Sicherheit, falls jemand eine fremde Emailadresse im Anmeldeformular eingefügt hatte, bekommt er diese Anmeldebestätigung ja nicht selbst, sondern der Inhaber dieses Emailskontos. Der wundert sich wahrscheinlich über diese Anmelde-Email. Erst nach der „Bestätigung“ des Teilnahmewunsches bekommt man die „Einlassbestätigung“ zugesandt. Diese braucht man bei uns vor dem Gottesdienst nicht vorlegen. Es reicht, seinen Namen zu nennen, der auf der Kontrollliste dann abgehakt wird.
Wir haben jeweils die Hälfte der Plätze pro Gottesdienstraum für die online-Anmeldung freigeschaltet. Die andere Hälfte steht für die telefonische Anmeldung zur Verfügung.
(Pfarrer Klemens Armbruster) 

Hinweise zu den nächsten Gottesdiensten

Hinweise zu den nächsten Gottesdiensten

Seit diesem Wochenende, 16. / 17. Mai, werden in den beiden Pfarrkirchen St. Peter und St. Märgen wieder Gottesdienste unter den Bedingungen des Infektionsschutzkonzeptes gefeiert. Es gelten also weiterhin die gesetzlichen Bestimmungen: Eine Höchstzahl von Mitfeiernden und nach allen Seiten 2 Meter Mindestabstand, außer es handelt sich um Familien und Ehepaare. Während des Aufenthalts in der Kirche wird das Tragen einer Alltagsmaske empfohlen und die Möglichkeit zur Handdesinfektion wird bereitgestellt. Auch die anderen Einschränkungen bei der Gottesdienstgestaltung gelten auch weiterhin. Personen mit Krankheitssymptomen können an der Feier der Gottesdienste nicht teilnehmen.

Unsere nächsten Gottesdienste sind:
Donnerstag, 21. Mai, Christi Himmelfahrt
Pfarrkirche St. Märgen:            10:00 Uhr Eucharistiefeier

Samstag, 23. Mai, Sonntagvorabendmesse
Pfarrkirche St. Peter:               19:00 Uhr
Sonntag, 24. Mai
Pfarrkirche St. Märgen:            10:00 Uhr Eucharistiefeier

Samstag, 30. Mai, Sonntagvorabendmesse (Pfingsten)
Pfarrkirche St. Peter:               19:00 Uhr
Sonntag, 31. Mai, Festgottesdienste zu Pfingsten
Pfarrkirche St. Peter:               9:00 Uhr
Pfarrkirche St. Märgen:           10:30 Uhr
Montag, 01. Juni, Pfingstmontag
Pfarrkirche St. Märgen:           19:00 Uhr

Entsprechend dem Infektionsschutzkonzept muss man sich zu den Gottesdiensten namentlich anmelden. Am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt kann man sich in der Zeit von 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr unter der Sondernummer Tel.: 07669/91 03 50 jeweils für die Gottesdienste in St. Märgen an Christi Himmelfahrt und für den Gottesdienst am Sonntag telefonisch anmelden. Zusätzlich werden wir am Freitag, den 22. Mai von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr ebenfalls unter dieser Telefonnummer in St. Märgen erreichbar sein.
Wer am Samstag zum Gottesdienst nach St. Peter will, muss sich am Freitag, 22. Mai, zwischen 9.30 und 11.00 Uhr in St. Peter unter Tel.: 07660/930 11 20 telefonisch anmelden.

Anmeldungen für das Pfingstwochenende sind am Freitag, den 29. Mai von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr in beiden Pfarrgemeinden unter den angegebenen Telefonnummern möglich.
Bis auf Weiteres wird die Anmeldung zu den Gottesdiensten an den Wochenenden immer an Freitagvormittag sein.

Alle zusammen üben wir uns erst noch ein.

Pläne zu den Laufwegen und Abstandsregeln im Gottesdienst

Pläne zu den Laufwegen und Abstandsregeln im Gottesdienst

Für jede Seelsorgeeinheit muss gesetzlich vorgeschrieben ein eigenes Infektionsschutzkonzept erarbeitet werden. Dazu gehört u.a. ein Grundriss des Gottesdienstraums, der die Laufwege der Teilnehmenden ausweist, um Abstandsregeln einhalten zu können.
Darin sind gekennzeichnet:
* der Ein-/Ausgang in den Gottesdienstraum.
* die Laufwege beim Betreten bzw. Verlassen des Gottesdienstraums, sowie bei der Kommunionspendung
* der Ort für die Handdesinfektion der Mitfeiernden und des Liturgischen Dienstes.

Hier der Plan für die Pfarrkirche in St. Märgen
Hier der Plan für die Pfarrkirche in St. Peter, der auf zwei Dateien verteilt ist: Kirchenschiff und Altarraum

Endlich: Öffentliche Gottesdienste wieder möglich, aber unter bestimmten Bedingungen

Endlich: Öffentliche Gottesdienste wieder möglich, aber unter bestimmten Bedingungen

Pfarrkirche St. MärgenAb dem Wochenende 16. und 17. Mai werden in den beiden Pfarrkirchen wieder Gottesdienste gefeiert werden. Am Samstag, 16. Mai, um 19.00 Uhr in St. Märgen; am Sonntag, 17. Mai, um 10.00 Uhr in St. Peter. So wird es bis auf weiteres im Wechsel an den Wochenende weitergehen. Der Gottesdienst an Christi Himmelfahrt findet um 10.00 Uhr in St. Märgen statt und an Fronleichnam um 10.00 Uhr in St. Peter. An Pfingstsamstag wird um 19.00 Uhr in St. Peter, am Pfingstsonntag um 09.00 Uhr in St. Peter und um 10.30 Uhr in St. Märgen Gottesdienst sein. An Pfingstmontag um 19.00 Uhr in St. Märgen.
Für diese Gottesdienste musste ein Infektionsschutzkonzept erstellt werden, das uns alle vor eine neue Situation stellt und von uns allen Einschränkungen abverlangt. Wo nötig, werden wir Veränderungen vornehmen.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, dass alle nach allen Seiten 2 m Mindestabstand zu halten haben, beträgt die erlaubte Höchstzahl der Mitfeiernden in St. Märgen 36, in St. Peter 40 Personen.

Da Familien und Ehepaare ohne Abstand teilnehmen können, wird es zu einer größeren Anzahl teilnehmender Personen kommen. Sie müssen allerdings zeitgleich kommen. Familien können in St. Märgen eine Anzahl von 5, in St. Peter von 4 Personen umfassen. Sie sitzen jeweils in der Mitte der Bank.

Zum Gottesdienst muss man sich namentlich telefonisch anmelden. Am Freitag vor dem Wochenende ruft man in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 11.00 Uhr unter der Sondernummer an. Für die Gottesdienste in St. Märgen meldet man sich in St. Märgen unter Tel.: 07669 / 91 03 50 und für die Gottesdienste in St. Peter unter Tel.: 07660/ 930 11 20 an.
Am Kircheneingang stehen jeweils Ordner, die Ihnen die Wege weisen.

Wir bitten Sie, die Markierungen in der Kirche unbedingt zu beachten und den Weisungen unserer Ordner/ innen zu folgen, damit der notwendige Abstand (2 m) zwischen den Personen zu jeder Zeit gewahrt werden kann. Dies gilt auch für Laufwege durch den Kirchenraum vor, während und nach einem Gottesdienst. Vor dem Gottesdienst füllen wir die Bänke von vorne. Am Ende des Gottesdienstes beginnen die letzten Bänke zuerst, sich zu leeren.

Es wird empfohlen, während des Aufenthalts in der Kirche eine Alltagsmaske, einen Schal oder ein Tuch vor Mund und Nase zu tragen.
Gerne können Sie vor und nach dem Gottesdienst die bereitgestellten Möglichkeiten zur Handdesinfektion nutzen. Die Weihwasserbecken bleiben weiter leer.
Bitte benutzen Sie für Ihre Gebete Ihr eigenes Gotteslob. Gemeinsames Singen ist aber nicht möglich.
Ihre Kollekte wird am Ausgang erbeten. Hierzu stehen Körbe bereit.
Beim Friedensgruß verzichten wir weiterhinauf Handschlag, Umarmen, usw.
Bei der Kommunionausteilung muss unbedingt jederzeit der Mindestabstand von 2 m zu den Mitfeiernden eingehalten werden. Die Austeilung erfolgt stumm ohne „Der Leib Christi ­ Amen“ und ausschließlich in Form der Handkommunion. Mundkommunion ist nicht möglich. Bei der Kommunionausteilung darf es zu keiner Berührung kommen. Deshalb soll, wer zur Kommunion geht, beide Hände wie eine geöffnete Schale hinhalten, in die die Hostie abgelegt wird.

Kinder und Erwachsene, die zur Kommunion hinzutreten, aber keine Hostie empfangen, werden ohne Berührung gesegnet.
Personen mit Krankheitssymptomen können an der Feier des Gottesdienstes nicht teilnehmen.

Wir bitten um Verständnis, für diese Art den Gottesdienst zu feiern.
Der Vorstand des Pfarrgemeinderates und Eva Maria Asal, Klemens Armbruster