Flohmarkt der Kath. Frauengemeinschaft am 22. Oktober im Pfarrheim von 8.30 bis 16.30 Uhr

KFD-LogoIn diesem Jahr veranstaltet die Frauengemeinschaft wieder ihren beliebten Flohmarkt im Pfarrheim von 8.30 Uhr bis 16:30 Uhr.
Mit dem Erlös unterstützen die Frauen soziale Projekte. Gern werden gut erhaltene Flohmarktartikel angenommen.
Durchstöbern Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung. Sicher finden Sie Dinge, die Sie nicht mehr benötigen, anderen aber noch nützlich sein können.

Am Freitag, 21. Oktober, ab 15:00 Uhr können Sie Ihre Flohmarktartikel im Pfarrheim abgeben.

Das Team der Frauengemeinschaft sagt herzlichen Dank

Verabschiedung und Neuaufnahme von Minis

 

In den Gottesdiensten zum Wochenende 17./18. September fanden in den jeweiligen Pfarrkirchen die Verabschiedung langjähriger Ministranten statt.
In St. Märgen wurden sechs verdiente und über viele Jahre engagierte Ministrantinnen und Ministranten verabschiedet; leider wurde kein Foto gemacht.
Da es in diesem Jahr nur wenige Erstkommunionkinder gab, fanden sich im Moment noch keine neuen Ministranten.
Bild von Harald FehrIn St. Peter wurden vier Minis verabschiedet. Dazu konnten acht neue Ministrantinnen und Ministranten aufgenommen werden.
Auch an dieser Stelle den Ausgeschiedenen herzlichen Dank für Euer Engagement! Den neuen Minis ein herzliches Willkommen und viel Spaß bei Eurem Dienst. (Pfr. Klemens Armbruster)

 

Bilder: Harald Fehr

Erstkommunion 2023

Demnächst werden die Eltern der Drittklässler angeschrieben, die im kommenden Jahr zur Erstkommunion gehen können.
Die Erstkommunion 2023 wird in St. Märgen am 16. April und in St. Peter am 23. April gefeiert.
Den Aufnahmegottesdienst feiern wir
in St. Peter am 1. Advent, 27. November 2022, und
in St. Märgen am 2. Advent, 4. Dezember 2022.
Der erste Elternabend in ist St. Peter ist am 30. November und am 1. Dezember in St. Märgen. (ka)

Präventionsschulungen im Oktober 2022

Im Juli 2022 hat sich das Präventionsteam der Seelsorgeeinheit getroffen, um u.a. die Termine für die Schulungen im Herbst zu vereinbaren. Insbesondere Ehrenamtliche der Seelsorgeeinheit, die mit Kindern und Jugendlichen oder hilfsbedürftigen Erwachsenen arbeiten, müssen diese Schulung entsprechend dem Schutzkonzept der Seelsorgeeinheit und aufgrund diözesaner Vorgaben besuchen.
Hierzu zählen Aushilfen bei Freizeiten, Begleitpersonen der Sternsinger, Mitarbeitende in Familiengottesdienstteams bzw. in der Kinderkirche, Messner-Vertretungen, Katechetinnen und Katecheten im Rahmen der Sakramentenvorbereitung, etc. Wer regelmäßig mitarbeitet muss im Anschluss an die Schulung ein erweitertes Führungszeugnis beantragen, welches dann vom Dekanat bzw. der Verrechnungsstelle in Stegen überprüft wird.
Die Verantwortlichen der Ministranten, des Jugendclubs und der KLJB haben diese Schulung bereits im Sommer im Kath. Jugendbüro Hinterzarten besucht.

Die folgenden beiden inhaltsgleichen Schulungstermine sind im Herbst geplant:
Donnerstag, 13. Oktober 18 h – 20 h im Pfarrheim St. Peter, Schulweg 3
Dienstag, 25. Oktober 18 h – 20 h im Pfarrheim St. Märgen, Klosterhof 2

Wählen Sie sich einen für Sie passenden Termin aus und melden Sie sich bitte bis Montag, 10. Okt. 2022
über die folgende E-Mail-Adresse an:  buero@klosterdoerfer.de

 

Erntedank 2022

Foto: Franziska WehrleBild Klemens ArmbrusterAm Sonntag, 25. September, fand in St. Märgen der Erntedanksonntag statt. Kinder aus dem Kindergarten St. Michael gestalteten zusammen mit Silke Wehrle-Matt, die für den Kirchenschmuck in der Pfarrkirche zuständig ist, den Erntealtar. Die Trachtengruppe hatte wieder die Erntekrone gebunden und trug sie festlich in die Kirche. Begleitet wurden sie von der Trachtenkapelle St. Märgen, die auch den Gottesdienst mitgestalteten.

Bild: Katharina VogtmannIn St. Peter hatte die kfd den Erntealtar gestaltet. Nach dem Gottesdienst wurden die Erntegaben gegen eine Spende für „Mütter in Not e.V.“ abgegeben.

 

 

 

Kirchenchöre – St. Märgen-St. Peter -Gemeinsame Aufführung der Kalliwoda-Messe am Entstehungsort in Donaueschingen

Foto: Franz SchererSowohl am Patrozinium Peter & Paul in St. Peter als auch an Mariæ Himmelfahrt in St. Märgen hatten die jeweiligen Chöre eine klangschöne dreistimmige Messe, die Missa a tre in G-Dur von Johann Wenzel Kalliwoda zur Aufführung gebracht. Nun erfüllte sich ein Herzenswunsch des Chorleiters Lambert Bumiller, nämlich dieses Werk am Enstehungsort gemeinsam aufzuführen. Der böhmische Komponist und Violinvirtuose Kalliwoda war lange Jahre Hofkapellmeister beim Fürsten von Fürstenberg in Donaueschingen gewesen. Dorthin fuhren nun die Sängerinnen und Sänger beider Kirchenchöre am Sonntag, den 4. September 2022 und sangen, unterstützt von Johannes Götz an der Orgel, inspiriert vom Spiritus loci in der Stadtkirche St. Johann von Donaueschingen dieses herrliche Werk. Den Gottesdienst leitete der aus St. Peter stammende Pfarrer Markus Ramminger, welcher sich über den Besuch aus seiner Heimat sehr freute.

Bild: Franz SchererDer Tag wurde dann als gemeinsamer Ausflugstag genutzt, bestens vorbereitet von Franz Scherer und einigen Helfern. Nach der Messe gab es einen kleinen Sektempfang, gefolgt vom Besuch der Donauquelle unterhalb der Stadtkirche, einer spannenden Führung durch das Schloß und dem gemeinsamen Mittagessen im Braustüble der Fürstenberg-Brauerei. Ein weiterer Zielpunkt war dann die Kirche von Hilzingen, erbaut vom selben Baumeister wie die Barockkirche St. Peter: Peter Thumb. Erstaunlich sind die Ähnlichkeiten und Entsprechungen, die sich bei einer ausführlichen Führung auftaten. Auch von der barocken Orgel bekam man einen Höreindruck durch ein kurzes Orgelrecital von Klaus Nepple. Und zum Abschluß des gelungenen Tages fuhr man mit dem Bus hinauf auf den Hohentwiel zum Abendessen und konnte den Weitblick über die Vulkane des Hegau geniessen. Der Ausflugstag hat beide Chöre wieder ein Stück näher gebracht und das Erlebnis des gemeinsamen Singens hat alle für weitere gemeinsame musikalische Projekte motiviert.